Schweißdrüsenentfernung

Schweißdrüsenentfernung
Schwitzen ist die normale Reaktion des Körpers auf hohe Temperaturen oder auch Stresssituationen. Eine Vielzahl von Menschen hat jedoch das Problem, scheinbar unkontrolliert vermehrt zu schwitzen. Die Grenze zwischen „normalem“ und übermäßigem Schwitzen ist nicht klar zu definieren. Ein Behandlungsbedarf besteht dann, wenn eine Beeinträchtigung der persönlichen Lebensführung vorliegt und die Lebensqualität eingeschränkt ist. Vermehrte Schweißbildung kann in den Achselhöhlen, aber auch z. B. an Händen und Füßen auftreten. Tritt dieses Problem in den Achselhöhlen auf, bilden sich nicht nur unschöne Flecken in der Kleidung, sondern es kann zu schwerwiegenden Folgen und entzündlichen Prozessen mit Narbenbildung kommen. Eine Behandlung erfolgt in der Clinic im Centrum bevorzugt durch eine Schweißdrüsenabsaugung. Es gibt jedoch noch weitere Behandlungsmethoden, wie z.B. die teilweise Schweißdrüsenentfernung oder die sanftere Methode der Einspritzung von Botulinum Toxin A, um die Nervenleitung zu den Schweißdrüsen zu blockieren.

Bei der Schweißdrüsenabsaugung wird, ähnlich wie bei der Fettabsaugung, Unterhautfettgewebe über kleine Hautschnittzugänge abgesaugt und hierbei die Nerven zu den Schweißdrüsen im Unterhautfettgewebe durchtrennt. Teilweise werden hier die Schweißdrüsen zusätzlich ausgeschabt.

Insgesamt widmen sich 31 unserer Ärzte dem Thema Schweißdrüsenentfernung

Univ.-Doz. Dr. Dr. med. Wolfgang Funk

Univ.-Doz. Dr. Dr. med. Wolfgang Funk

Facharzt für Plast. und Ästhetische Chirurgie und MKG (Plastische Chirurgie)
Standort:
Frau-Holle-Str. 32, 81739 München
Dr. Swen Erfkamp

Dr. Swen Erfkamp

Facharzt für Anästhesiologie (Plastische Chirurgie)
Standort:
Am Kai 14, 44263 Dortmund
Dr. med. Stefan Schill

Dr. med. Stefan Schill

Facharzt für Plast. und Ästhetische Chirurgie (Plastische Chirurgie)
Standort:
Koblenzer Straße 63, 53173 Bonn